ENERGETISCHE GUTACHTEN
FUNDIERTE ANALYSE DER GEBÄUDEQUALITÄT

Die Energiepreise steigen stetig weiter. Die Frage nach den entsprechenden Ausgaben für ein Gebäude und Möglichkeiten der Nachrüstung zur Kostenreduzierung wird immer drängender. Wir brauchen keine Thermographiebilder, um zu wissen, was sich hinter dem Putz abspielt – dank unserer Kompetenz im Baubestand erstellen wir fundierte energetische Gutachten für einen verbrauchs- oder bedarfsorientierten Energieausweis.

Energieausweis

Der Energieausweis beschreibt den Energieverbrauch eines Objekts und verdeutlicht, ob ein Gebäude Heizenergie verschwendet oder sparsam ist. Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) sind Hausbesitzer bei der Errichtung, Änderung oder Erweiterung von Gebäuden zur Vorlage eines Energieausweises verpflichtet. Bei Verkauf und Neuvermietung ohne vollständigen Energieausweis droht ihnen ein Bußgeld.

 

Verbrauchsorientierter Energieausweis

Er wird aus den Angaben der Bewohner erstellt. In die Berechnungen fließt ihr Verbrauch für Heizung und Warmwasser der vergangenen drei Jahre ein. Der Nachteil: Der verbrauchsorientierte Energieausweis ist stark abhängig vom persönlichen Nutzungsverhalten der Bewohner. Je nachdem, ob diese viel oder kaum heizen, kann das Ergebnis verfälscht sein.

Bedarfsorientierter Energieausweis

In seine Erstellung gehen der Zustand von Außenwänden, Dach und Fenstern sowie der Stand der Heizung und Haustechnik ein. Der bedarfsorientierte Energieausweis zeigt unabhängig vom Nutzungsverhalten, wie es um Bausubstanz und Energieeffizienz bestellt ist. Am Endenergiebedarf können sich Hausbesitzer, Käufer und Mieter orientieren, wenn sie ihren künftigen Energieverbrauch und die Energiekosten abschätzen wollen.